Schriften, Farben, Drucke, Papier

Die öffentlich bestellten und vereidigten sowie vergleichbar qualifizierten Sachverständigen des BVS-Bundesfachbereiches befassen sich mit Schriftuntersuchungen und -vergleichungen. Sie sind auf diesem Fachgebiet ausgebildet und verfügen über eine langjährige Erfahrung.

Die häufigste Fragestellung bei Schriftuntersuchungen ist die nach der Echtheit bzw. Unechtheit einer Unterschrift, beispielsweise auf einer Vereinbarung, einem Vertrag oder einem Schuldschein. Nicht selten sind auch Textschriften und Unterschriften auf handschriftlichen Verträgen und Testamenten zu untersuchen. In Einzelfällen kommt es auch zur Prüfung von Anonymschreiben. Außer der Urheberschaft kann auch das relative Alter einer Handschrift gefragt sein.

Zur Untersuchung sollten möglichst Originalschriftstücke eingereicht werden. Methoden der Schriftsachverständigen sind zerstörungsfreie physikalisch-technische und schriftvergleichende Verfahren. Die gutachterlichen Schlussfolgerungen sind Wahrscheinlichkeitsaussagen (bis hin zur „an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit“).

Bundesfachbereichsleitung

Dr. Kai Dieter Nissen

Waiblinger Str. 61/1
70372 Stuttgart
Postfach 50 08 07
70338 Stuttgart
Telefon: 0711 556609
Telefax: 0711 558842
E-Mail: kai.d.nissen​[at]​graphonomie.de